Erasmus + Projekt

QualiProAIR Escort

 

Das von der Europäischen Kommission geförderte Erasmus+-Projekt „Qualifizierung und Professionalisierung der Begleitung von Asylbewerbern, Einwanderern und Kriegsflüchtlingen (QualiProAIR Escort), an dem 6 Institutionen aus 5 europäischen Ländern (Finnland, Deutschland, Österreich, Slowenien und Bulgarien) beteiligt sind, basiert auf der Notwendigkeit eines Qualifizierungsprofils für professionelle und ehrenamtliche Begleiter und Berater von Zuwanderern.

 

Im Rahmen der Projektlaufzeit von 2016 bis 2018 sollen auf Basis berufswissenschaftlicher Untersuchungen in den beteiligten Ländern unterschiedliche Bildungsprodukte entwickelt werden, um den in dem Bereich Tätigen eine professionelle Qualifizierung zu bieten und deren erworbene Kompetenzen und Know-how länderübergreifend vergleichbar zu machen sowie deren Arbeitsmarktmobilität zu fördern. Im Detail sollen Folgende Produkte im Rahmen des Projektes entwickelt werden:

 

-       Ein europaweit einheitliches Qualifizierungsprofil für Berater und Begleiter von Asylbewerbern, Einwanderern und Flüchtlingen, 

-       Qualitätsstandards für Qualifizierungsmodule,

-       5 Qualifizierungsmodule als Basis für ein europaweit einheitliches Qualifizierungskonzept mit Fokus auf Arbeitsmarktintegration und gesellschaftliche Integration der Zielgruppe,

-       Ein Assessmentinstrument zur Identifizierung der Kompetenzen der in dem Arbeitsbereich Tätigen,

-       Basiswebinare zum digitalen Einstieg in die 5 Qualifizierungsmodule (inkl. Leitfaden zur Erstellung und Nutzung,

-       Ein Leitfaden zur Implementierung und Finanzierung des entwickelten Qualifizierungsprofils.

Mit dem Qualifizierungsprofil wird dem stark wachsenden Bedarf an Weiterbildung im Arbeitsbereich „Zuwanderung“ begegnet, der auf Grund der hohen Wanderungsbewegung 2015 vermehrt ins Bewusstsein der Bevölkerung, aber auch der Berufsbildung gelangt ist. Mittels der entwickelten Produkte soll nicht nur die Begleitung der Zuwanderung professionalisiert und qualitativ verbessert werden, sondern schlussendlich soll auch ein Nutzen für die Endzielgruppe der „Zuwanderer“ erreicht werden. Diese profitieren insofern von den Entwickelten Produkten, als dass sie professionalisiert bei ihren Integrationsprozessen begleitet werden. Des Weiteren fördert das Projekt  das gegenseitige Verständnis bezüglich der jeweiligen nationalen

Begleitungsarbeit und stärkt den europäischen Gedanken.

 

 

 

Europaweit einheitliches Qualifizierungsprofil für Beschäftigte im Bereich “Begleiter von Asylbewerbern, Einwanderern und Kriegsflüchtlingen”

Qualitätsstandards für fünf Qualifizierungsmodule in der Beratung und Begleitung von Zuwanderern

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektkoordination:                                         Inhaltliche Projektkoordination:

Volkshochschule Rendsburger Ring e.V.

Rainer Nordmann

Tel.:      +49 (0)4331 20880

Mail:     nordmann(at)vhs-rendsburg.de

             www.vhs-rendsburg.de

nordprojekte – Kaufmann & Partner

Ralf Kaufmann

Heike Arold

Tel.:      +49 (0) 4331 770 7710 

             +49 (0) 4331 148 791

Mail:     kaufmann(at)nordprojekte.de

             arold(at)inba-sh.de

             www.nordprojekte.de,   http://www.inba-sh.de

             www.inba-sh.de

Volkshochschule Rendsburger Ring e.V.

Arsenalstr. 2-10
24768 Rendsburg
Telefon 04331 - 20 88-0
Fax 04331 - 20 88 30
E-Mail: vhs@vhs-rendsburg.de
URL: www.vhs-rendsburg.de

Regionales Bürgerzentrum Büdelsdorf der VHS-Rendsburger-Ring e.V.

Am Markt 2
24872 Büdelsdorf
Telefon 04331 - 20 88 50
E-Mail: vhs@vhs-rendsburg.de
URL: www.vhs-rendsburg.de

Öffnungszeiten Geschäftsstellen VHS in Rendsburg

Mo., Di. + Do: 10-12 u. 16-18 Uhr
Mi + Fr.: 10-12 Uhr

Regionales Bürgerzentrum
Büdelsdorf
Mo. bis Fr. 10-12 Uhr